Accès au site en français Website in English

Installez le plugin Flash pour voir l'animation : Cliquez ici pour le télécharger

Reservieren Sie ihren Aufenthalt!
Die Größe der Charaktere vermindernDie Größe der Charaktere erhöhenzu drukenPDF VersionPlan des Gebiets
Interactive Karte GooglemapReiseroute

Aufenthalte


Im Land der Weihnachtlegenden

Ab 280 Euros

> Mehr informationen

Romantischer Trip

Ab 157 Euros

> Mehr informationen

Arbrotherapie®, Wald und Wohlbefinden

Ab 178 Euros

> Mehr informationen

Folgen Sie dem Weihnachtsstern!

Ab 160 Euros

> Mehr informationen

Die Weinstrasse


Die malerische Weinstrasse verläuft auf den Osthängen des Vogesenmassivs. Sie führt in sanften Kurven durch sechzig Winzergemeinden, die im Teil des Departements Unterelsass für rund fünfzehn "A.O.C. Alsace Grand Cru" berühmt sind.


Für die Haupttour ab Strasbourg : auf der N4 bis nach FURDENHEIM H/R: Anfang der Weinberge der "Couronne d’Or”

D30/ D228 : Romanischer Kirchenturm, Kappelle Ste Barbe, kleiner Teich.

D 220 , überragt vom 372 m hohen Fernsehturm. Blick auf den Kochersberg und die Elsässer Rheinebene.

MARLENHEIM H/CH/R/I (03 88 87 75 80 – ot-marlenheim@orange.fr – www.marlenheim.com) : Nordtor zur Elsässer Weinstraße. Eine Ortschaft mit bewegter Vergangenheit. Rathaus aus dem 17. Jh. Grand Cru Steinklotz. Weinlehrpfad. Wochenmarkt am Samstag. Am Ostermontag internationale Volkswanderung. Elsässer Kunstmarkt am 1. Sonntag im Juni. Das Volksfest "Die Heirat des Fritz" am 14. und 15. August. Weinlesefest am 3. Wochenende im Oktober.

Oder auf der D422 rechts bis WANGEN H/R : Mittelalterliche Festung mit zwei Turmtoren.

D142 WESTHOFFEN R : Die Stadt der Kirschen. Ruinen mittelalterlicher Festungen mit Türmen. Elsässer Häuser aus dem 15. und 16. Jh. Renaissance Brunnen. Kirche St-Martin mit Chor und Buntglasfenstern aus dem 14. Jh. Synagoge aus Sandstein aus dem 19. Jh. Kirschenfest am 3. Sonntag im Juni.

D625 TRAENHEIM R : Kirche mit Turm aus dem 12. Jh. und Schiff aus dem 15./16. Jh. Sarkophag der Merovinger. Elsässer Häuser, Weinlehrpfad.

D225 BALBRONN : Befestigte Kirche und Friedhof aus dem 12. Jh.. Weinfest am 3. Wochenende im September.

D275 BERGBIETEN : Zehntelscheine aus dem 16. Jh. Grand Cru Altenberg de Bergbieten. Weinlehrpfad. Nahe FLEXBOURG: ehemalige Wallfahrtskirche.

DANGOLSHEIM : Kirchturm, teilweise romanisch. Bei der Tränke römischer Kellerweg bis zu zwei Quellen.

Oder nach links auf der D422

D220 KIRCHHEIM : Merowingischer Sitz des Königs Dagobert, Karls des Dicken und Sankt-Richarde.

ODRATZHEIM : Kirche mit romanischem Turm. Barockschloss aus 1765.

SCHARRACHBERGHEIM-IRMSTETT H/R : Kirche mit Turm aus dem 11. Jh.. Umgebaute Wasserburg aus dem 15. Jh.. Mikro-Brauerei. Aussicht auf den Scharrach-Berg (316 m hoch).

DAHLENHEIM : Brunnen aus 1563. Grand Cru Engelberg. Weinlehrpfad.

D225 OSTHOFFEN : Renaissanceschloss mit Grabstätten aus dem 16., 17. und 19. Jh.
Nahe HANDSCHUHEIM R.

D45 ERGERSHEIM : Wallfahrtsort Notre-Dame-d’Altbronn, 18. Jh. St-Michel-Kapelle. ZZisterzienserkloster aus 1895. Weinfest am Kefferberg am letzten Wochenende im August in geraden Jahren.

WOLXHEIM : Dorf unter dem Horn (Sacre-Coeur Statue aus 1912). Friedhofkapelle St-Denis. Grand Cru Altenberg de Wolxheim.

SOULTZ-LES-BAINS : Kirchturm teilweise romanisch. Bad von Sulzbad. Kasematen Weg. Ende der Weinberge der "Couronne d’Or”.

D422 : Kapelle aus dem 11. Jh. Dompeter-Kirche, 1049 vom elsässischen Papst Leo IX geweiht.

D422 MOLSHEIM H/C/R/B/I (03 88 38 11 61 – infos@ot-molsheim-mutzig.com – www.molsheim-mutzig.com) : Ehemalige Universitätsstadt und Bistum an der Bruche. Stadtmauer. Metzig-Haus aus der Renaissance (Zunft der Metzger). Jesuiten-Kirche (1617) mit Silbermann Orgel. Chartreuse-Museum und Museum der Bugatti-Stiftung. Grand Cru Bruderthal. Weinlehrpfad. Wochenmarkt am Montag. Weinmesse am 1. Mai. Internationales Bugatti-Festival am 2. Wochenende im September. Weintraubenfest am 2. Wochenende im Oktober. St-Nikolaus-Umzug am 1. Wochenende im Dezember.

D30 MUTZIG H/R/B : Geburtsort von Chassepot, dem Erfinder des gleichnamigen Gewehrs (1866). Im Rohanschloss das städtische Museum mit in Klingenthal hergestellten Hieb- und Stichwaffen und in Mutzig hergestellten Schußwaffen. Rathaus aus dem 18. Jh.. Synagoge aus dem 18. Jh. hinter der Stadtmauer aus dem Mittelalter. Mutzig-Festung aus 1893-1918. Wochenmarkt am Freitag. Festirock am letzten Wochenende im Juni. "Sans-Culottes" Umzug am 13. Juli. Bierfest am 2. Wochenende im August. Flohmarkt am letzten Augustsonntag.

D392 DORLISHEIM : Weinlehrpfad. Weinfest am 2. Sonntag im Juni. Blumenkorso und Mirabellenfest am 3. Augustsonntag.

D500/D35 ROSHEIM H/CH/C/R/B/I (03 88 50 75 38 – accueil@rosheim.com – www.rosheim.com) : Ehemalige Stadt des Zehnstädtebundes (1354). Doppelte Stadtmauer. Romanische Kirche St-Peter-und-Paul aus dem 12. Jh. Romanisches Haus. Renaissance Brunnen. Wochenmarkt am Freitag. Flohmarkt am letzten Sonntag im Mai. Schneckenfest am Wochenende des 14. August. Munsterkäsefest am Wochenende vor dem 15. August. Blumenkorso am 2. Sonntag im September. Weihnachtsmarkt an den drei ersten Dezemberwochenenden. Nähe ROSENWILLER : ehemaliger Judenfriedhof aus dem 17. Jh.

D422 BISCHOFFSHEIM H/R : Wallfahrtsort Notre-Dame vom Bischenberg. Wunderbare Aussicht auf die Elsässer Rheinebene.

D216 BOERSCH CH/R/I (03 88 95 82 43 – mairie@boersch.net – www.boersch.net) : Stadtmauer aus dem 14. Jh. Renaissance Rathaus und Brunnen. Burgfest am 2. Wochenende im Juli.

D35 OTTROTT H/CH/R/I (03 88 95 83 84 – officedetourisme.ottrott@wanadoo.fr – www.ottrott.com ) : Großes Fest des "Rouge d’Ottrott" am 3. Wochenende im August. Riesenaquarium "Les Naïades". In der Nähe : KLINGENTHAL H/CH/R : Waffenschmiede, Freilichtmuseum und SANKT ODILIEN BERG H/R : ein berühmter Wallfahrtsort, gegründet von der Heiligen Odilie, der Schutzherrin des Elsaß. Romanische Kapellen. Wunderschöne Aussicht. Rund um die Hochplatte des Klosters verläuft die Heidenmauer, ein geheimnisvolles 10 km langes, 1,70 m breites und an einigen Stellen 3 m hohes Überbleibsel aus der Zeit um 1.000 v. Chr. In der Nähe die Ruinen der Kagenfelsburg aus dem 13. Jh. in 673 m Höhe mit Resten des Burgturms und einem auf zwei Felsen ruhenden Steinbogen. Ruinen der Dreisteinburg aus dem 13./14. Jh. in 628 m Höhe mit drei Reihenbauten auf zwei Felsen, von denen noch zwei Türme und Reste der Festungsmauer übrig sind. Ruinen des Hagelschlosses aus dem 13. Jh. in 497 m Höhe mit einem sehenswürdigen 5 bis 6 m breiten Halbbogen über zwei Felsen. Ruinen der Birkenfelsburg aus dem 13. Jh. in 675 m Höhe : Überbleibsel des pentagonalen Burgturms, der Burgmauer und der Wohnquartiere, von denen noch die Rundbogenfenster erhalten sind.

D426 OBERNAI H/C/R/B/I (03 88 95 64 13 – ot.obernai@sdv.fr) : Ehemalige Stadt des Zehnstädtebundes (1354). Rathaus aus dem 16. Jh. Getreidehaus aus dem 15. Jh. Renaissance Brunnen. Kapellenturm aus dem 16. Jh. und Fastinger Hof. Reste drei sehr alter Synagogen und neuromanische Synagoge aus dem 19. Jh. Festungsmauer. Weinlehrpfad. Wochenmarkt am Donnerstag. Volksfest "Hans em Schnokeloch" am Sonntag nach dem 14. Juli. Weinmesse am Wochenende des 15. August. Weinlesefest am 3. Sonntag im Oktober. Weihnachtliche Köstlichkeiten jedes Dezemberwochenende vor Weihnachten

BERNARDSWILLER

SAINT-NABOR CH : Reste des Klosters von Niedermunster aus dem 12. Jh.

D35 HEILIGENSTEIN H/CH/R : Rathaus mit Statue des Herrn Ehret Wantz, der 1742 die für dieses Anbaugebiet bezeichnende Klevener Rebe einführte. Klevenerfest am Wochenende vor dem 15. August.
In der Nähe die Ruinen der Landsberg-Burg in 580 m Höhe. Von der oberen Burg aus dem 12. Jh. ist noch der hohe viereckige Burgturm mit einer wunderschönen romanischen Fassade und einem Erker zu sehen. Dazu zwei Rundtürme und ein Kamin mit eleganten frühgotischen Kolonnen der unteren Burg aus dem 13. Jh.

BARR H/CH/C/R/I (03 88 08 66 65 – info.tourisme@barr.fr – www.pays-de-barr.com) : Rathaus aus dem 17. Jh. Turm der evangelischen Kirche aus dem 12. Jh. Museum Folie Marco. Grand Cru Kirchberg de Barr. Weinlehrpfad. 1 beschilderte Strecke für Mountain-Bikes. 3 beschilderte Fahrradstrecken. Wochenmarkt am Samstag. Motorradrennen am 2. Wochenende im Mai. Weinfest am 2. Wochenende im Juli. Tag der Gastronomie am 15. August. Weinlesefest am ersten Wochenende im Oktober.
In der Nähe : GERTWILLER H/CH/R : Elsässer Hochburg des Lebkuchens. Museum der Lebkuchen und Backwaren von damals. In Richtung der Ebene liegen die Winzergemeinden GOXWILLER-BOURGHEIM, (Weihnachtsmarkt am Wochenende vor Weihnachten), ZELLWILLER-STOTZHEIM CH und SAINT-PIERRE CH/C: Mikro-Brauerei.

D35 MITTELBERGHEIM H/CH/R (03 88 08 01 66 – www.pays-de-barr.com) : Alles überragend stehen die Ruinen der Burg von Andlau aus dem 14. Jh. in 437 m Höhe mit hohen Mauern und zwei Rundtürmen. Ein typisches Winzerdorf mit der Auszeichnung "Schönstes Dorf Frankreichs". Ehemalige Ölmühle. Grand Cru Zotzenberg. Weinlehrpfad. Weinfest am letzten Wochenende im Juli.

EICHHOFFEN : Grand Cru Moenchberg.

D425 ANDLAU H/R/I (03 88 08 22 57 – info.tourisme@andlau.fr – www.pays-de-barr.com) : Romanische Abteikirche St-Peter-und-Paul mit Krypta aus dem 10. Jh. Häuser aus dem 17. und 18. Jh. Brunnen aus dem 15. Jh. Grands Crus Kastelberg, Wiebelsberg und Moenchberg. 1 beschilderte Strecke für Mountain-Bikes. Wochenmarkt am Mittwoch. Weinfest am 1. Wochenende im August. Weihnachtsmarkt am 2. Wochenende im November. In der Nähe die Ruinen der Spesburg aus dem 13. Jh. in 470 m Höhe. Noch übrig sind der viereckige Burgturm in einer Mauerecke, sowie schöne Fenster und gotische Kamine.

D253/D335 ITTERSWILLER H/CH/R/I (03 88 85 50 12) : durchquert von der ehemaligen römischen Straße. Schönes Panorama gegen Süden. 1 beschilderte Strecke für Mountain-Bikes. In einem naheliegenden bezaubernden Tal liegt BERNARDVILLE mit 1 beschilderten Stecke für Mountain-Bikes und REICHSFELD mit einer Abtei aus dem 12. Jh.

D335 EPFIG CH/C/R : Romanische Kapelle Ste-Marguerite aus dem 12. Jh. Weinlehrpfad, 1 beschilderte Strecke für Fahrradtouren.

D703 BLIENSCHWILLER H/CH (03 88 92 40 16) : Grand Cru Winzenberg. Am 1. und 2. Donnerstag im August : "Du cep au verre" (von der Rebe ins Glas) = Entdeckung des Weinanbaus und des Weins. In der Nähe NOTHALTEN CH : Grand Cru Muenchberg.

D35 DAMBACH-LA-VILLE H/CH/C/R/I (03 88 92 61 00 – otdambach-la-ville@tourisme-alsace.info - www.pays-de-barr.com) : Mittelalterliche Stadt mit Festungsmauern und drei Stadttoren. Häuser mit Galerien. Erker und Simse. Rathaus aus dem 16. Jh. Kapelle St-Sébastien aus dem 11. Jh. Touristische Kleinbahn. Grand Cru Frankstein. Weinlehrpfad. Waldlehrpfad. 1 beschilderte Stecke für Radfahrer. Wochenmarkt am Mittwoch. Waldmeisterfest am ersten Sonntag im Mai. Nacht des Weins am 1. Samstag im Juli. Bärenfest am 4. Sonntag im Juli. Stockburneowe am 1. Sonntag im August. Weinmesse am 14. und 15. August. Weihnachtsmarkt am 3. Dezemberwochenende. In der Nähe die Ruinen der Bernsteinburg aus dem 12. Jh. in 552 m Höhe mit einer schönen Fassade, romanischen Fenstern und einem zugänglichen Burgturm.

DIEFFENTHAL H/R

SCHERWILLER H/CH/C/R/I (03 88 92 25 62 – info@chatenois-scherwiller.net – www.chatenois-scherwiller.net) : Fachwerkhäuser am Aubach. Wachturm aus 1670. Zehntelhof. Weinlehrpfad. 1 beschilderte Strecke für Mountain-Bikes. "Art, Artisanat et Riesling" (Kunst, Gewerbe und Riesling) am 3. Wochenende im August. Feinschmeckertour am 1. Sonntag im Dezember. St-Nikolaus und Weihnachtsmarkt am 1. Sonntag im Dezember in geraden Jahren. In der Nähe die Ruinen der Ortenburg aus dem 13. Jh. in 444 m Höhe mit einem dicken pentagonalen Turm aus Granitblöcken und Fenstereinfassungen aus behauenem Sandstein, sowie die Ruinen der Ramstein-Burg aus dem 13. Jh. in 390 m Höhe.

CHATENOIS H/CH/AJ/R/I (03 88 82 75 00 – info@chatenois-scherwiller.net – www.chatenois-scherwiller.net) : Kirche aus dem 13. Jh. mit Silbermann Orgel. Hexentor aus dem 12./14. Jh. Reste der Burgmauern, einer Burg aus dem 13. Jh. und eines befestigten Friedhofs. 2 beschilderte Strecken für Mountain-Bikes. Wochenmarkt am Donnerstag. Saint-Georges Markt am 1. Sonntag im Mai. Volksfest am 4. Samstag im Juli. Sankt Nikolaus und Weihnachtsmarkt am 1. Sonntag im Dezember in geraden Jahren.
In der Nähe liegt ALBE, eine idyllische Ortschaft des Val-de-Villé und Hochburg des Kirschschnapses. Volkskundemuseum. Lichterfest im Albé am 3. Wochenende im August.

N59 SELESTAT H/C/R/B/I (03 88 58 87 20 – accueil@selestat-tourisme.com – www.selestat.tourisme.com ) : Ehemalige Stadt des Zehnstädtebundes (1354). Romanische Kirche Ste-Foy aus dem 12. Jh. Gotische Kirche aus dem 13./15. Jh. Synagoge aus dem 19. Jh mit Ritualbad. Festungsbauten von Vauban. Zahlreiche Gebäude aus der Renaissance. Bibliothek der Geisteswissenschaften mit einem wertvollen Inventar vom 7. bis zum 16. Jh. Elsässisches Brothaus. Naturschutzgebiet des Illwaldes. Wochenmarkt am Dienstag. Samstags Markt für Regionalprodukte. Karnavalsumzug am 3. Sonntag im Februar. Blumenkorso am 2. Wochenende im August. Sélest’Art Mitte September bis Mitte Oktober in ungeraden Jahren. Weihnachtsmarkt während drei Wochen vor Weihnachten.

D159 KINTZHEIM H/CH/R/I (03 88 82 09 20) : Altehrwürdige Häuser, alte Brunnen, Freizeitpark, Grand Cru Praelatenberg. Fest des Sankt Urban am letzten Samstag im Mai. Stockbrunna-Owe am 1. Samstag im August. Längs der Straße zur Hoch-Königsburg in 300 m Höhe die Ruinen der Kintzheim-Burg aus dem 13. Jh. mit dem Adlerhorst und etwas weiter entfernt dem Affenberg.

HOCH-KÖNIGSBURG in 710 m Höhe : eine große Festung aus dem 12. Jh., die von den schwedischen Truppen im 17. Jh. zerstört und Anfang des 20. Jh. von Wilhelm II im Stil der Burgen aus dem 15. Jh. wieder aufgebaut wurde. In der Nähe die Ruinen der Odenburg in 733 m Höhe.

D159/D35 ORSCHWILLER H/CH/C/R : Häuser aus dem 15. Jh. und Zehntelhof. Ehemaliger Zollhof. Grand Cru Praelatenberg. Volksfest am 3. Wochenende im Juli. Volksfest am 3. Wochenende im August.

D1B ST-HIPPOLYTE - BERGHEIM - RIBEAUVILLE - RIQUEWIHR - KAYSERSBERG — N415 COLMAR (03 89 20 68 92).

Hinweis : Neben der eigentlichen Weinstraße liegen bei Wissembourg die AOC Weinanbaugebiete von CLEEBOURG H/CH/R — ROTT H/R — OBERHOFFEN STEINSELTZ RIEDSELTZ. Sie sind einen Umweg wert (siehe Tour "Vom nördlichen Elsass in den Nordvogesen”).

H = Hôtel / CH = Gästezimmer (Bett + Frühstück) / AJ = Jugendherberge, Gîte d’étape / C = Campingplatz / R = Restaurant / B = Baden / I = Fremdenverkehrsamt


Agence de développement touristique du Bas-Rhin - 4 rue Bartisch - F-67100 Strasbourg - Tél. +33 (0)3 88 15 45 88 - Fax +33 (0)3 88 75 67 64 - Impressum - Kontakt
Fermer